Kubernetes Installation in 15 Minuten

Docker zum Entwickeln um mal fix was austesten ist schon eine sehr feine Sache, aber das Netzwerk finde ich echt ein Graus.  Abhilfe wird hier hoffentlich Kubernetes schaffen.

Kubernetes baut auf Docker auf, erweitert aber den Funktionsumfang erheblich bei der  Orchestrierung also dem Verwalten der Docker-Images.  Eigentlich ist Kubernetes für das aufbauen von Cloud-Infrastrukturen gedacht, bringt aber auch bei kleinerem Einsatz, wie bei mir als 1 Node Installation wirkliche Vorteile.

Warum Kubernetes?

Ich setzte Kubernetes ein um:

  • Images gruppieren zu können (Pods)
  • Einfache Verwaltung des Netzwerkes
  • Sicherstellen das de Service verfügbar ist durch Monitoring und automatische Restarts
  • Sehr einfaches aber sehr mächtiges Kommandozeilen Interface

 

Meine Umgebung

Eigentlich ist vorgesehen das Kubernetes über unzählige Rechner verteilt wird, in meinen Fall bin ich aber nicht gewillt x Rootserver zu  mieten auch wenn es meinen Hoster sicherlich sehr freuen würde :D. Aus diesem Grund habe ich mich für die Variante 1 Master und 1 Node auf einem Rechner entschieden. Dies ist nicht die Variante Minikube  die zwar auch recht interessant ist aber doch einige Einschränkungen hat, nein es handelt sich wirklich um eine Installation  die im Prinzip auch  durch Hinzufügen weiterer Server erweitert werden könnte. Als Grundlage habe ich einen V-Root Server (KVM Virtualisierung) mit einem Ubuntu 16.04.

Die 15 Minuten Kubernetes Installation

Benötigt; Server mit Ubuntu 16.04 (damit habe ich es gemacht andere Linux/Versionen gehen natürlich auch), root Zugang, Mut es einfach zu tun

Natürlich dafür sorgen das der Server mit den aktuellen Systempaketen läuft


sudo apt-get update
sudo apt-get upgarde

Die benötigten Pakete installieren


apt-get update && apt-get install -y apt-transport-https
curl -s https://packages.cloud.google.com/apt/doc/apt-key.gpg | apt-key add -
cat <<EOF >/etc/apt/sources.list.d/kubernetes.list
deb http://apt.kubernetes.io/ kubernetes-xenial main
EOF
apt-get update
apt-get install -y kubelet kubeadm kubectl ebtables ethtool docker.io

Den Cluster Anlegen


sudo kubeadm init

wenn alles ohne Fehler durchläuft


mkdir -p $HOME/.kube
sudo cp -i /etc/kubernetes/admin.conf $HOME/.kube/config
sudo chown $(id -u):$(id -g) $HOME/.kube/config

export kubever=$(kubectl version | base64 | tr -d '\n')
kubectl apply -f "https://cloud.weave.works/k8s/net?k8s-version=$kubever"

kubectl taint nodes --all node-role.kubernetes.io/master-

Installation Abgeschlossen 😀

Erste schritte  Tipps und Tricks folgen noch hier im Blog beziehungsweise können auf der Kubernetes Webseite nachgelesen werden

 

Ich hoffe dieser keine Artikel bring euch weiter, über das Teilen und kommentieren freue ich mich natürlich sehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.